Layher Dachdeckergerüst kaufen

Im Gerüstteile24 online-shop können Sie Gerüstzubehör für das Layher Blitz Gerüst und Allround Gerüst kaufen und online bestellen, wenn ein Dachdeckergerüst gebaut werden muss. Unser vielseitiges, durchdachtes Teileangebot ist für den Gerüstbau wie für das Handwerk gleichermaßen rentabel und geeignet. Obwohl Layher Gerüstteile kontinuierlich weiterentwickelt werden, ermöglicht die integrierte Systembauweise die Verbaubarkeit auch mit früheren Gerüstgenerationen und garantiert daher große Investitionssicherheit.

Grundelemente des Dachdeckergerüst: 

Dachfangschutz:

Dachfanggerüste müssen eingesetzt werden, wenn die Gefahr des Abrutschens auf dem Dach besteht. 

Sie sichern das Arbeiten von Personen auf Dächern mit einer Dachneigung größer als 20°. Der für Dachdeckerarbeiten vorgeschriebene erhöhte Seitenschutz wird im Blitz Gerüst schnell montiert: auf die oberste Lage statt einer Geländerstütze die Schutzgitterstütze aufstecken, je Feld zwei Seitenschutzgitter einhängen, Keile festschlagen, Bordbretter und Fallstecker einsetzen – fertig. Wahlweise können an der Schutzgitterstütze auch Seitenschutznetze befestigt werden. Die Netze werden unten (auf Gerüstboden- höhe) und oben (in 2 m Höhe über dem Gerüstboden) an einem Geländer befestigt. Ein Blitz Geländer kann im unteren Bereich über die Doppeldorne geschoben werden. Das Bordbrett sichert das Geländer. Ohne Gurtschnellverschluss wird das Seitenschutznetz in jeder Masche in das Geländer eingefädelt. Mit Gurtschnellverschlüssen wird das Seitenschutznetz alle 750 mm an den Geländern befestigt. Ein Bordbrett und Handlauf sind in jedem Fall erforderlich.

Konsolen:

Das Blitz Gerüst lässt sich schnell nach innen oder außen verbreitern: Die Konsolen werden mit der ange- schweißten Halbkupplung im Knotenblech des Stellrahmens befestigt und bilden dann eine Bodenebene mit dem Hauptgerüst. Die Konsolen 0,36 m können auf der Innenseite in allen Gerüstlagen verwendet werden. Als Gerüstboden können 0,32 m breite Böden verwendet werden. Die Konsole 0,73 m wird zur Verbreiterung der Arbeitsfläche auf der Außenseite des Gerüstes in der obersten Gerüstlage verwendet. Sie ist durch eine Querdiagonale zur darunterliegenden Gerüstlage abzustützen. Bei der Konsole 0,73 m verstärkt kann auf die Unterstützung verzichtet werden. Als Gerüstboden können zwei 0,32m breite Böden oder ein 0,61m breiter Boden verwendet werden. Maximale Aufbauhöhen auf Konsolen und entsprechende Ankerkräfte müssen beachtet werden. Durch Einbau von Konsolen 0,5 m oder 0,73 m kann außerdem die vorhandene Feldweite um 0,5 m verkürzt werden. Vorsprünge, z.B. Erker oder Balkone, werden mittels entsprechend langer Konsolen einfach eingerüstet. Auf der Auskragung überdecken Böden in der erforder- lichen Länge den Abstand zwischen den Konsolen.

Die Blitz Traufkonsole, 1,00 m erfüllt Arbeitsplatzanforderungen für Maler / Gipser, Spengler und Dach- decker. Sie ersetzt material- und zeitaufwändige Konstruktionen. Der Boden im Hauptgerüst muss mit der Belagsicherung gesichert werden. Das Bordbrett kann an der Traufkonsole eingehängt werden.

Gitterträger:

Für Überbrückungen bis zu 4,14 m können Gerüstböden, für größere Längen müssen Gitterträger ver- wendet werden. Beim Blitz Gitterträger wird der Obergurt mit beiden Einhängelaschen in die Rohrverbinder der Stellrahmen eingehängt. Der Untergurt muss mit Gitterträgerkupplungen am Ständerrohr angeschlossen werden. Für den Weiterbau im Raster sorgen integrierte Rohrverbinder in die zur Aufnahme von Gerüstböden die Gitterträger-Riegel eingehängt werden. Systemfreie Gitterträger aus Stahl und Alu- minium finden Anwendung zur Realisierung von:

  • Überbrückungen
  • Auskragungen und Abfangungen
  • Dachkonstruktionen und Einhausungen 
  • Flächengerüsten

Der Ober- und Untergurt sowie die Endpfosten haben einen Außendurchmesser von 48,3 mm und sind für den Anschluss von Gerüstkupplungen ausgelegt. Durch Verwendung des Auflageriegels, aufgesetzt auf systemfreie Gitterträger kann mit Stellrahmen 0,73 m breit auch im Systemraster weitergebaut werden. Verschiedene Gitterträger können untereinander mit Gitterträger-Verbindern T16 und Gitterträger-Rohr-

klappstecker oder Spezialschraube M12 x 60 mit Mutter verbunden werden. In Verbindung mit den Gitter- träger-Verbindern T4, gebogen und Seriengitterträgern, 45 cm hoch, aus Aluminium oder Stahl, können sogar Satteldachkonstruktionen mit einer Dachneigung von 11° gebaut werden. Stahl-Gitterträger 750, 75 cm hoch, in Stahlausführung werden zur Abfangung hoher Lasten bzw. Überbrückung größerer Spann- weiten eingesetzt. 

Der Einsatz der Gitterträger ist im Zulassungsbescheid geregelt und zu beachten. Verankerung, Abfangung und Stabilisierung der Gitterträger ist den entsprechenden Zulassungen bzw. statischen Nachweisen zu entnehmen.

Brüstungsrahmen:

Der Blitz Stellrahmen LW, 2,00 m, für Brüstung wird dort eingesetzt, wo ein Dachvorsprung in das Gerüst hineinragt. Oberhalb kann dann mit normalen Stellrahmen noch maximal 4 Etagen hoch weitergebaut werden. Die Verbindung der übereinander aufgesteckten Stellrahmen kann in besonderen Fällen mit Fallsteckern gegen unbeabsichtigtes Ausheben, z. B. beim Versetzen von Gerüsteinheiten mit Kran, beim Einsatz von Schutzgitterstützen oder bei besonderen Windverhältnissen erfolgen.